* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






3...2...1...FREEFALL!!

Vielleicht erahnt ihr schon, was ich heute gemacht habe. Ich war Fallschirm springen! Der absolute Wahnsinn! Ich empfehle es jedem weiter, der Adrenalin liebt! Der Tag heute hat aber schonmal super angefangen. Ich sollte mit dem Bus in die Stadt fahren, um dort von den Skydiveanbietern abgeholt zu werden. Ich als Dorfkind bin natürlich zu blöd, um den Fahrplan für den Bus zu lesen. Ich habe anstatt für Sonntag für Samstag geschaut. Da aber Samstag und Sonntag die Busse an verschiedenen Zeiten abfahren, hab ich meinen Bus nur wegen einer knappen halben Stunde verpasst. Ich bin fast verzweifelt, denn daheim haben alle noch geschlafen. Ich habe überlegt, zu einer anderen Haltestelle zu laufen, was aber auch kein guter Plan war. Als ich daheim war, habe ich dann schon nach der Nummer vom Taxi geschaut und dann habe ich etwas gehört. Jemand ist aufgestanden! Yes! :D Nachdem ich Tania gesagt habe, was passiert ist, hat sie mich netterweise gefahren. Ich bin sogar überpünktlich am Treffpunkt gewesen. Nach einer Stunde Bus fahren sind wir am Ziel angekommen, die Stunde hat sich natürlich unendlich gezogen und so langsam war ich richtig nervös. Ich bin mit einer aus meiner Klasse hingegangen und als ich sie ansah, konnte ich sehen was sie denkt. Denn wir haben genau das Gleiche gedacht. "Was mache ich hier eigentlich und warum wollte ich das nocheinmal machen?!" Dann kamen schon die Leute, die mit uns sprangen. Alles total nette und coole Menschen, allerdings auch ein bisschen verrückt (was man bei dem Job auch ein bisschen sein muss :D). Als Coops( so heisst der Typ, der mit mir gesprungen ist) mir alles gezeigt hat, ging es auch schon los. Es war ziemlich voll in dem kleinen Flugzeug. Ich bin als letzte eingestiegen..Was heisst das? Richtig, ich war auch wieder die Erste, die aus dem Flugzeug rausdurfte. Der Flug war ein bisschen komisch. Alle sind quasi aufeinander gesessen, da es so eng war und alle waren ein bisschen angespannt, naja, die, die das das Erste mal gemacht haben. Und dann ging es auch schon los. Coops hat mich an sich festgeschnallt, jemand von weiter hinten hat gerufen, dass es nur noch eine Minute ist. (wenn ich das so schreibe, habe ich wieder das Kribbeln im Bauch..AAh, so toll! :D) Dann ging die "Tür" auf..3, 2, 1. LOS! Ich habe (glaube ich) geschrien wie am Spiess. Gehört hat man eh nichts. Kennt ihr das, wenn man in der Achterbahn sitzt und man dann ganz schnell runter fährt? So war das, nur nochmal etwas krasser. Nach kurzer Zeit hat man sich irgendwie daran gewöhnt und das Kribbeln wurde weniger. Trotzdem ein Hammer Gefühl. Nach gefühlten 10 Sekunden (was in Wirklichkeit 60 Sekunden waren) ging auch der Fallschirm schon auf. Nach weiteren 5 Minuten, die ich in der Luft genießen durfte, ging es dann auch schonwieder zum Landen. Davor hat Coops noch ein paar wilde Drehungen gemacht, die fast schon zu krass waren, weil ich danach irgendwie meine Orientierung verloren hatte. :D Wieder auf dem Boden angekommen, konnte ich mich erstmal gar nicht auf meinen Beinen halten. Alles an mir hat gezittert und meine Beine fühlten sich an wie Pudding. Coops hat mich dann gefragt wie es war und ob ich mich es auch getraut hätte, von weiter oben zu springen. (Ich hatte 10.000 feet gebucht, das sind 3 Kilometer) Ich antwortete dann, dass es total viel Spass gemacht hat und dass das dann schon eine weitere Überwindung wäre, von 14.000 Feet (4,2 Kilometer)zu springen. Er grinste nur und sagte wir sind aus 14.000 feet gesprungen. Wow, das hätte ich echt nicht gedacht! Mir kam es schon sehr hoch vor, aber natürlich konnte ich das nicht einschätzen wie hoch es in Wirklichkeit war. So haben wir also für den selben Preis eine (wortwörtlich) höhere Leistung bekommen, ich liebe Upgrades! :D Allerdings habe ich keine Bilder genommen. 100 Dollar sind doch ein bisschen übertrieben. Auf jeden Fall würde ich es nocheinmal machen. Natürlich war ich im Flugzeug sehr nervös und hatte auch ein bisschen Angst. Aber sobald man aus dem Flugzeug gesprungen ist, denkt man echt gar nichtmehr nach und geniesst die (unglaublich kurze) Zeit einfach. Gestern war ich mit 2 Freunden beim Dome Climbing, das ist so ein Hochseilgarten in einer Kuppel. Ausserdem ist in der Kuppel ein Zoo, das heisst, der Parcours ist über dem Zoo, sehr cool. Es hat sehr viel Spass gemacht. Danach habe ich noch ein Bild mit einem Koala gemacht, Gott sind die Tiere putzig! Und so flauschig. Am liebsten hätte ich ihn gleich behalten, aber da waren die Angestellten nicht so begeistert. :D Also das, was ich in Australien unbedingt machen wollte, habe ich jetzt fast alles schon erledigt. Jetzt fehlt nur noch eine Tour zum Great Barrier Reef! Ich hoffe, euch geht es in Deutschland auch gut! Ich habe Gerde realisiert, dass die Hälfte von meinem Aufenthalt jetzt vorbei sind. Das geht schon irgendwie schnell! Best regards, Jasmin (:
24.8.14 10:26
 
Letzte Einträge: Atherton Tablelands, so different., clear, clearer, Great Barrier Reef!, Outback? We were out, now we're back, Paradise on earth!, My flight leaves in 48 hours!


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung