* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Is this really the reality?

Hi! Am Sonntag war ich mit meiner Gastfamilie an einem sehr schönen See und dort sind wir dann Wasserski gefahren. Schon super, wenn man so ein eigenes Boot hat! Es hat wirklich sehr viel Spass gemacht, auch wenn Wasserski fahren super schwierig ist. Ich bin leider öfters im Wasser gewesen, als auf den Skiern. Danach habe ich mich nur noch in einem Reifen hinter dem Boot herziehen lassen, was allerdings auch ganz witzig war und nicht so anstrengend. :D So um 6 gings dann wieder heim und dort haben wir noch etwas zu Abend gegessen und einen schönen Abend gehabt. Am Montag habe ich nichts besonderes gemacht. Nur wieder Schule und danach zur Lagoon, was bei dem Wetter echt toll ist. Es hat 28 Grad und die Sonne scheint herrlich. Und ich benütze immer Sonnencreme! :D Kommen wir zu heute. Heute bin ich mit meiner Klasse in ein Gericht gegangen. Es war ein interessanter Ausflug, immerhin kann nicht jeder sagen, dass er schonmal in einem australischen Gericht war! Als wir dort ankamen, wurden erstmal unsere Taschen untersucht und geschaut, ob unsere Handys alle aus sind. Danach konnten wir uns aussuchen, bei welcher Verhandlung wir zuschauen wollen. Hier in Australien sind die Verhandlungen immer öffentlich, das heisst, jeder der will, darf bei einer Verhandlung zuschauen. Die Richter hier tragen immer noch Allongeperücken, was ziemlich witzig aussieht. Man muss aufpassen, dass man nicht lacht, wenn der Richter mit diesen langen, grauen, gelockten Haare reinkommt. Wenn man in den Gerichtssaal hinein- und herausgeht, muss man sich kurz vor dem Richter verbeugen. Wenn man dies nicht macht, kann es sogar sein, dass man eine Strafe zahlen muss. Der Gerichtssaal sieht eben aus, wie man sich das vorstellt. Allerdings sind an der Seite noch 13 Plätze für die Jury. Dies sind ganz normale Leute. Man kann sich nicht freiwillig melden, man wird ausgesucht. Man erhält einen Brief, indem steht, dass man ins Gericht kommen muss, um in der Jury zu sitzen. Allerdings werden mehr als 13 Personen "eingeladen". Erst im Gericht wird dann entschieden, wer schlussendlich in die Jury kommt oder nicht. Dies entscheidet dann jemand vom Gericht. Jetzt aber zu dem Fall, indem wir saßen. Es ging um Mord. Komisch, in einem Raum mit jemanden zu sitzen, der angeblich 2 Leute umgebracht hat. Der Angeklagte saß direkt vor mir. Zwar hinter einer Glasschreibe, aber trotzdem war mir nicht ganz wohl dabei. Zu dem Ereignis: Es war am 5 Juli 2012, als die 2 Leichen in Cairns, im Regenwald, gefunden wurden. Er war 35 Jahre, sie war 33 Jahre. Sie waren auf dem Weg zu einer Verlobungsparty, sind dort aber nie angekommen. Zuletzt wurden sie bei einem Autohändler in Cairns gesehen, wo der Angeklagte arbeitete. Wieder zurück zu dem Gericht. Heute hat die Verhandlung erst angefangen, das heisst, man hat nicht sehr viel von dem Fall selbst mitbekommen. Es wurden nur ein paar Leute befragt, was sie an dem Abend gemacht haben und das ziemlich detailliert. Und da ich auch nicht alles verstanden habe, aber strengstes Sprechverbot war, konnte ich leider irgendwann nicht mehr ganz folgen. Irgendwann war jeder von meiner Klasse verwirrt, weil das doch ein anderes Englisch ist, als das, was wir im Alltag so benützen. Mir kam das alles so unrealistisch vor, ich konnte es gar nicht realisieren, was dort eigentlich gerade abläuft. Als wir dann wieder raus gingen, warteten schon viele Kamerateams auf den Angeklagten. Auch das war ein seltsames Gefühl, aus dem Gericht zu kommen und dort dann diese Leute zu sehen, die alle auf den angeblichen Mörder warteten. Nach dem kleinen Schock von allem, ging es dann wieder an die Lagoon und dort haben wir den wunderschönen Tag genossen. Unglaublich, wie unterschiedlich alles ist. In einem Gebäude wird gerade eine Verhandlung wegen einem Mord durchgeführt und 500 Meter entfernt, sind alle total entspannt und genießen ihre freie Zeit. In diesem Sinne, macht's gut und passt auf euch auf!
19.8.14 09:44
 
Letzte Einträge: Atherton Tablelands, so different., clear, clearer, Great Barrier Reef!, Outback? We were out, now we're back, Paradise on earth!, My flight leaves in 48 hours!


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung